Seminar Betriebswirtschaft

Anlagenbuchhaltung in der Wohnungswirtschaft

BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e. V., Berlin

Hauptstraße 78/7912159 BerlinT 030 23 08 55-0F 030 23 08 55-20

Achtung: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Achtung: Diese Veranstaltung wird momentan nicht angeboten.
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Insbesondere in den Unternehmen der Immobilienwirtschaft spielt die Anlagenbuchhaltung als Bereich des betrieblichen Rechnungswesens eine sehr zentrale Rolle. Immerhin liegt die Anlagenintensität bei den bestandshaltenden Wohnungsunternehmen bei rund 90 Prozent. Dieses langfristig im Unternehmen gebundene Vermögen muss sachgerecht verwaltet werden, seine Wertentwicklungen sind zu dokumentieren. Aus dieser Sicht heraus gehört zum Arbeitsgegenstand der Anlagenbuchhaltung die Erfassung von Anlagenzugängen, die Dokumentation der Wertentwicklung von Anlagegütern, aber auch die ordnungsgemäße Verbuchung von Anlagenabgängen. Da das Anlagevermögen der Wohnungsunternehmen zu wesentlichen Teilen aus Immobilien besteht, werden auch diese im Mittelpunkt des Seminars stehen. Die Entwicklung beweglicher Wirtschaftsgüter aber wird nicht gänzlich vernachlässigt.
Dieses Symbol kennzeichnet Veranstaltungen, die den Vorgaben der Berufszulassungsregelung nach MaBV entsprechen.

Inhalte

  • Abgrenzung von Anlage- und Umlaufvermögen
  • Klassifizierung des Anlagevermögens
    • Immaterielle Vermögensgegenstände
    • Sachanlagen
    • Finanzanlagen
  • Anschaffungs- und Herstellungskosten aus handels- und steuerrechtlicher Sicht
  • Allgemeine handels- und steuerrechtliche Bewertungsgrundsätze
  • Bilanzierung beweglicher Wirtschaftsgüter
    • Bilanzierung ausgewählter Positionen
    • Abschreibungsmethodik
  • Folgebewertung bebauter und unbebauter Grundstücke
    • Modernisierungskosten – Erhaltungsaufwand oder Aktivierung
    • Bauliche Maßnahmen in der Finanzbuchhaltung
  • Planmäßige und außerplanmäßige Abschreibung bei Immobilien
    • Planmäßige Gebäudeabschreibung
    • Fortsetzung planmäßiger Abschreibungen nach aktivierten nachträglichen Herstellungskosten
    • Außerplanmäßige Gebäudeabschreibung und Fortsetzung planmäßiger Abschreibung
    • Wertaufholungen/Zuschreibung
  • Anlagenspiegel – Darstellung der Anlagenentwicklung im Anhang

Lernziele

  • Vertrautmachen mit den allgemeinen Grundsätzen der Zugangs- und Folgebewertung beweglicher Wirtschaftsgüter und Immobilien
  • Verdeutlichung der Auswirkungen baulicher Maßnahmen auf Buchwert und den Erfolg des Unternehmens
  • Erlernen der Methoden der planmäßigen Abschreibungen, der Abschreibung nach aktivierten nachträglichen Herstellungskosten, aber auch außerplanmäßige Abschreibungen und das Wertaufholungsgebot
  • Kennen der aktuellen Erfordernisse des Anlagenspiegels nach § 284 Abs. 3 HGB

Methoden

  • Diskussion
  • fachlicher Dialog
  • Input aus der betrieblichen Praxis
  • Moderiertes Gruppengespräch
  • Vortrag

Zielgruppen

Funktionen
  • Assistenz
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Unternehmensleitung
Abteilungen
  • Bauen
  • Bestand Vermietung Verwaltung
  • Rechnungswesen und Controlling

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse der Finanzbuchhaltung sowie
  • Die Einsicht in grundlegende wohnungswirtschaftliche Prozesse

Abschluss

  • mit MaBV-Zertifikat

Termine

  • Dienstag, 22. September 20209:00 - 16:00 Uhr
  • Mittwoch, 23. September 20209:00 - 16:00 Uhr

Dozenten

Veranstaltungsort

BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V.
Hauptstraße 78/79
12159 Berlin

Ort

Hauptstraße 78/79 12159 Berlin

Preis

EUR 600,00 (BBA-Mitglied)

EUR 750,00 (Normalpreis)

Dauer / Umfang

2 Tage / 14 UE

Starttermin

22. September 2020

Zeitmodell

2-Tages-Seminar

Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner

Christoph Schmidt

T 030 23 08 55-41

Inhouse-Schulung

Wir bieten diese Veranstaltung auch als
Inhouse-Schulung an.

Ansprechpartner

Olga Kaschina

T 030 23 08 55-25

So erreichen Sie uns