Praxisseminar Betriebswirtschaft

ONLINE-Seminar: ESG. Ratings, Bewertungstools, Nachhaltigkeitsperformance

BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e. V., Berlin

Hauptstraße 78/7912159 BerlinT 030 23 08 55-0F

An drei Buchstaben kommt derzeit niemand mehr vorbei: ESG.
Nachhaltiges Wirtschaften wird nach und nach zur Pflicht. Klima- und Umweltrisiken werden zu festen Berechnungsgrößen bei Investments. Soziale Aspekte und solche verantwortungsvoller Unternehmensführung ziehen nach.
Die großen Ratingagenturen haben längst Ideen und Scoringsysteme entwickelt, mit denen sie Unternehmen nach ESG-Kriterien bewerten. Die EU sowie Software- und Beratungshäuser folgen nun. Die Folgen für die Immobilienwirtschaft liegen auf der Hand. Wir sagen Ihnen, worauf es jetzt ankommt, was die nächsten ESG-Zielmarken sind und zeigen, wie Sie Ihr Unternehmen auf die Veränderungen vorbereiten und selbst raten können.
Dieses Symbol kennzeichnet Veranstaltungen, die den Vorgaben der Berufszulassungsregelung nach MaBV entsprechen.

Inhalte

  • Hintergrund: ESG, EU-Taxonomie, Offenlegungsverordnung, sustainable finance
  • Die Immobilien- und Wohnungswirtschaft als Bestandteil eines nachhaltigen Wirtschaftskreislaufs
    • Gebäude und Wohnungen
    • das Unternehmen selbst
  • Betroffenheit der Unternehmen durch ESG-Risiken
    • im Gebäudemanagement
    • in der Immobilienbewertung und -transaktion
    • in der Finanzierung
    • Gruppenarbeit: Welche Betroffenheit sehen wir bei Bestandshalter*innen, Projektentwickler*innen, anderen Immobilienunternehmen?
  • ESG- und EU-Taxonomie: Kriterien, Beratung, Messung und Zertifizierung
    • Bewertungskriterien zur ESG-Konformität bei Immobilien und ESG-Benchmarks für die Immobilienbranche und Systematik der EU-Taxonomie
    • Zertifizierung von Gebäuden und Portfolien
    • Beratungs- und Messangebote am Markt
    • Ratingagenturen: So bewerten und messen Moody’s und Co
  • Exkurs Bezug zur CSR-Richtlinie und Nachhaltigkeitsberichterstattung

Praxisbeispiel EU-Taxonomie-Check vom NaWoh e.V. – Verifikation der EU-Konformität von Neubauprojekten

Praxisbeispiel Controllingsystem von Conresult – wie kann man die Nachhaltigkeitsperformance mit dem DNK steuern und die Nachhaltigkeitsberichterstattung umsetzen?
  • Hintergrund: Berichterstattung zur Nachhaltigkeit
  • Bedeutung des Non-financial Reportings
  • Die 20 Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) zu den Kategorien
    • Strategie
    • Prozessmanagement
    • Umwelt
    • Gesellschaft
  • Kennzahlen zu den Kriterien des DNK
    • Werte
    • Schwellenwerte
    • Bewertung
    • Umgang mit Verantwortlichkeiten und Terminen
    • Transparenz und Effizienz im Prozess der Datenpflege
    • Identifikation von Potenzialen in der nachhaltigen Geschäftstätigkeit
    • Berichterstattung vereinfachen und vereinheitlichen
    • Klimabilanz auf Unternehmensebene
Ableitung für die Unternehmen
  • Erfahrungsaustausch in Kleingruppen „Was wenden wir bereits in Systemen an? Was wären künftige Anforderungen an unser Datenmanagement, Controlling und Gebäudemanagement? Welche Instrumente wünschen wir uns?
  • Handlungsempfehlungen
    • Nachhaltigkeitsdaten im Portfolio- und Finanzmanagement greifbar machen
    • EU-Taxonomiekonformes Investieren
    • Aufbau einer Systemlandschaft rund um Nachhaltigkeit
  • Ausblick: Das „S“ in ESG – weitere Entwicklungen in der EU-Taxonomie und ESG-Management
  • Zusammenfassung

Lernziele

Lernziele zur Förderung der Fachkompetenz
  • Sie können die Hintergründe und Ziele ESG-konformen Wirtschaftens benennen.
  • Sie können die Relevanz von ESG für Ihr Unternehmen nachvollziehen.
  • Sie können ESG-Risiken in Ihrem Unternehmen identifizieren.
  • Ihnen sind unterschiedliche ESG-Ratings bekannt und Sie können diese anderen erläutern.
  • Sie können Unterschiede und Gemeinsamkeiten von ESG-Ratings anderen verständlich erläutern.
Lernziele zur Förderung der Methodenkompetenz
  • Sie können relevante Nachhaltigkeitsdaten identifizieren.
  • Sie können erste Maßnahmen für ein internes ESG-Rating ableiten.
Lernziele zur Förderung der Sozialkompetenz
  • Sie können andere für das Thema sensibilisieren.
Lernziele zur Förderung der Medienkompetenz
  • Sie können die grundlegenden Funktionen von Quantrefy anwenden.
  • Sie können Anwendungen zur ESG-Bewertung beurteilen.

Methoden

  • Vortrag
  • Moderierter Erfahrungsaustausch
  • fachlicher Dialog
  • Bearbeitung relevanter Praxisfälle

Zielgruppen

Funktionen
  • Führungskräfte
  • Unternehmensleitung
  • Geschäftsstellenleiter
  • Prokuristen
Abteilungen
  • Bestand Vermietung Verwaltung
  • Vertrieb
  • Rechnungswesen und Controlling
  • EDV

Voraussetzungen

Erste Kenntnisse zur Thematik sind wünschenswert

Abschluss

  • mit MaBV-Zertifikat

Termine

  • Dienstag, 09. Juli 20249:00 - 16:00 Uhr

Dozenten

Preis

EUR 821,00 (BBA-Mitglied)

EUR 1.026,00 (Normalpreis)

Dauer / Umfang

1 Tag / 7 UE

Starttermin

09. Juli 2024

Ort

BBA ONLINE

Zeitmodell

Tageskurs

Online-Anmeldung

Sprechen Sie uns an!

Inhouse-Schulung

Wir bieten diese Veranstaltung auch als
Inhouse-Schulung an.

Ansprechpartner

Olga Kaschina

T +49 30 23 08 55-25

So erreichen Sie uns